Bundesliga

Goretzka muss weiter pausieren

am

Leon Goretzka fehlt dem FC Schalke seit einigen Partien und soll laut einem Experten auch weiterhin nicht eingreifen.

Schalkes Mittelfeldstar Leon Goretzka laboriert an einer knöchernden Stressreaktion am rechten Unterschenkel, weshalb er den Königsblauen bereits seit zwei Spielen fehlt. Der 22-Jährige kann seinen Fuß nur minimal belasten, aktuell bestehen seine meisten Übungen aus Fahrradfahren. „Was Schalke gemacht hat, war genau richtig: nämlich den Spieler aus der Belastung herauszunehmen, nachdem er Schmerzen verspürt hat“, sagte der Sportmediziner Helge Riepenhof Derwesten.de.

Keine seltene Verletzung

Laut dem Experten ist Goretzkas Verletzung keine Seltenheit im Fußball. „Gerade bei schnellen Fußballern, die viele Start- und Stopp-Bewegungen sowie Richtungsänderungen machen, kann so etwas auftreten. Es handelt sich bei Goretzkas Verletzung um eine klassische Ermüdungserscheinung“ erklärte der Mannschaftsarzt vom AS Rom. Sollte der FC Schalke seine Verletzung nicht richtig ausheilen lassen, „würde der Spieler bis zu acht Wochen ausfallen“, so Riepenhof. „Wichtig ist, dass die Verletzung jetzt ganz ausheilt. Eine solche Stressreaktion im Unterschenkel kann mitunter ganz banale Ursachen haben: eine fehlende Schuheinlage oder ein eingewachsener Zehennagel“, stellte der Mediziner in Aussicht.

Über Marc Schwitzky

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.