Bundesliga

Gregoritsch: „War mein bestes Halbjahr in der Bundesliga“

am

Michael Gregoritsch hat nach seinem Wechsel vom Hamburger SV zum FC Augsburg eine ganz starke Entwicklung genommen. Der Österreicher steht in der Scorerliste der Bundesliga ganz weit oben und bildet mit Alfred Finnbogason einen brandgefährlichen Angriff. Es gilt für ihn, „mein bisher bestes Halbjahr in der Bundesliga“, zu bestätigen.

„Das nehme ich vor. Wenn man so weit vorne steht bei den Torschützen und bei den Scorern, dann will man nicht mehr weg“, kündigte Gregoritsch selbstbewusst im kicker an. Acht Treffer und fünf Assists lautet die starke Bilanz des 23-Jährigen, der noch immer Luft nach oben sieht: „Mein Ziel ist es, mich zu verbessern. Als offensiver Spieler ist es meine Aufgabe, dem Team mit Toren und Assists zu helfen.“

Idealposition auf der Zehn

Gregoritsch sei aber auch dann zufrieden, „wenn ich sechs Tore einleite, dafür keine Scorerpunkte bekomme und wir die Spiele gewinnen.“ Er spürt bedingungsloses Vertrauen in der Fuggerstadt und münzt dies in Leistungen um, die ihm beim HSV niemand mehr zugetraut hat. Seine Idealposition liegt dabei auf der Zehn, wie Trainer Manuel Baum analysierte: „Er ist gut bei zweiten Bällen, kann aus der zweiten Reihe schießen, kann in die Tiefe laufen und seine Kreativität walten lassen.“

Emotionales Duell für Gregoritsch

Ob ihm das direkt am 18. Spieltag wieder gelingt? Der FCA empfängt seinen Ex-Klub aus der Hansestadt. Gregoritsch erinnerte sich an den Saisonauftakt zurück: „Die Niederlage in Hamburg hat mir sehr wehgetan.“ 0:1 hieß es nach 90 Minuten – und viele tituliert das Duell als eines von zwei Abstiegskandidaten. Bei den Augsburgern sollten die Experten aber nicht Recht behalten. Das Ziel für das Rückspiel ist daher klar gesteckt: „Wir wollen zu Hause gewinnen, und natürlich wäre es schön zu treffen.“

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist unter anderem für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt („Launische Diva“, riva-Verlag), das im März 2018 veröffentlicht wird.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.