Bundesliga

Harnik würde Verstärkungen im Winter begrüßen

am

Martin Harnik befindet sich bei Hannover 96 derzeit im Wartestand und zuletzt zweimal erst in der Schlussphase in die Partie. Der Österreicher hat die Umstände erklärt und sein Verständnis über die Entscheidung des Trainers ausgedrückt. Er würde dennoch weitere Konkurrenz im Kader begrüßen.

Harnik hat sich vor der Partie gegen Borussia Dortmund nicht wohlgefühlt und wurde deshalb erst kurz vor dem Ende des Spiels eingewechselt. Der Österreicher musste von der Bank aus mit ansehen, wie das Team an einem überragenden Tag den BVB mit 4:2 besiegt hat. Er kam deshalb auch erst gegen RB Leipzig als Joker in die Partie und äußerte dafür bei Bild Verständnis: „Da kannst du keinen rausnehmen! Es wäre nicht richtig gewesen, weil es alle sehr gut gemacht haben.“

Harnik ist offen für Neuzugänge

Obwohl sich der 28-Jährige derzeit auf einen harten Konkurrenzkampf einstellt und eine schnelle Rückkehr in die Startelf als schwierig einstuft, würde er sich über weitere Neuzugänge im Winter freuen. „Wir begrüßen jede Verstärkung, keine Frage. Wir können jeden gebrauchen, der uns hilft“, sagte der fünffache Torschütze. Die Integration von neuen Akteuren verlaufe bei den Niedersachsen problemlos, wie das Beispiel Jonathas zeige: „Das Großartige bei uns ist, dass wir alle sofort aufnehmen. Obwohl Johnny nur wenig Englisch spricht und gar kein Deutsch, ist er voll integriert, auch in unserer WhatsApp-Gruppe ist er voll aktiv dabei. Das ist ein Zeichen, dass sich einer wohlfühlt.“

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.