Nationalmannschaft

VIDEO: Hier begründet Löw, warum er Reus aus dem Kader streicht

am

München – Auf der 5. Pressekonferenz des DFB in Ascona und nach der Bekanntgabe des endgültigen EM-Kaders durch Joachim Löw stellten sich Sami Khedira und Benedikt Höwedes den Fragen der Journalisten. Die wichtigsten Aussagen im Überblick – unter Bezugnahme von dfb.de und buzz04:


VIDEO: Hier sagt Löw, wenn er aus dem EM-Kader streicht:


Sami Khedira über…

… den endgültigen EM-Kader: Die vier Spieler, die jetzt nicht mitfahren, gehören auch zum Team. Das ist definitiv keine leichte Situation, es gehört aber dazu.

… das verletzungsbedingte Aus von Marco Reus: Für ihn ist es ein herber Rückschlag, den er aber sehr gefasst und ruhig aufgenommen hat. Ich bin überzeugt, dass er noch einmal die Chance bekommt, sich auf der großen Bühne zu zeigen.

… seinen eigenen Fitnesszustand: Mein persönliches Gefühl ist viel besser als vor den vergangenen Turnieren. Ich bin im Rhythmus und fühle mich gut. Das ist natürlich von Vorteil, so kann ich noch mehr Einfluss nehmen.

… seine Rolle im Team: Die hat sich gegenüber 2012 und 2014 nicht verändert. Ich werde versuchen, mich einzubringen und die Mannschaft mitzuführen.

… das Hauptaugenmerk der nächsten Tage: Man hat am Sonntag gesehen, dass wir an der Abstimmung arbeiten müssen. Wir haben einige neue Spieler mit dabei, das müssen wir gut auffangen. Außerdem werden wir unser Augenmerk vor allem auf taktische Dinge und Standartsituationen legen.

… die Chancen der DFB-Auswahl bei der EM: Die Qualität haben wir. Ich bin sehr positiv gestimmt, dass wir das Mentalitätsproblem seit der WM gelöst bekommen. Jeder einzelne Spieler ist selbst dafür verantwortlich, seine Stärken einzubringen.

Benedikt Höwedes über…

…das Testspiel gegen die Slowakei:

…über die Streichliste von Löw:

…über die Beziehung zu Löw:

 

…seine Wunschposition:

 

…über Doppel-Teamkollege Sane:

 

 

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.