Bundesliga

Hoffenheim mit „Geheimplan“ bei Gnabry?

am

Wegen zweier Verletzungen ist Serge Gnabry noch nicht richtig bei der TSG Hoffenheim angekommen. Die Kraichgauer planen nun offenbar, dem deutschen Nationalspieler Spielpraxis in der Regionalliga zu verschaffen.

Seit seiner Ausleihe vom FC Bayern zur TSG Hoffenheim kam Serge Gnabry lediglich fünfmal zum Einsatz. Erst zog er sich eine Kapselverletzung zu, bis heute zehrt er an einer hartnäckigen Muskelverletzung im Oberschenkel. Der Sport Bild zufolge soll der 22-Jährige am Samstag (14 Uhr) für die zweite Mannschaft der TSG auflaufen. Das Team von Trainer Marco Wildersinn muss beim VfB Stuttgart II ran.

Trainings-Rückkehr in dieser Woche

Erst in dieser Woche kehrte Gnabry nach wochenlanger Abstinenz in das Hoffenheimer Mannschaftstraining zurück. „Das Mannschaftstraining ist ein großer Schritt, eine ganz andere Belastung als das Reha-Training. Ich freue mich riesig, wieder voll dabei zu sein und körperlich wieder an die Grenzen zu gehen. Ich hoffe, so schnell wie möglich wieder bei 100 Prozent zu sein“, sagte Gnabry im Anschluss. Nun führt sein Weg zurück in die Bundesliga vorerst über einen Einsatz in der Regionalliga.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.