Bundesliga

Holtby-Berater spricht über Gisdol

am

Dass Lewis Holtby der Einsatz in der U21 von Markus Gisdol verwehrt wurde, sorgt im Management des Spielers für Kopfschütteln.

Dem aussortierten Lewis Holtby wurde am vergangenen Wochenende ein Einsatz in der U21 verwehrt. Federführend zeigte sich hierfür Profi-Cheftrainer Markus Gisdol. „Lewis hat in den vergangenen Wochen darum gebeten, in der U21 spielen zu dürfen, um im Rhythmus zu bleiben und wichtige Spielpraxis zu bekommen. Diesem Wunsch wurde nicht entsprochen“, sagte Holtbys Berater, Marcus Noack, gegenüber Sport 1. „Da kann man geteilter Meinung sein, ob das richtig ist oder nicht. Ich war allerdings sehr überrascht, als ich davon in Kenntnis gesetzt wurde.“

Erst sieben Einsätze

Wie das Portal rautenperle.com berichtete, verwehrte Gisdol Offensivspieler Holtby zuletzt einen Einsatz in der U21 des Hamburger SV. Der ehemalige Nationalspieler (3 A-Einsätze) kam in dieser Saison erst siebenmal in der Liga zum Einsatz. Im letzten Spiel gegen den VfB Stuttgart (3:1) war er nicht mal für den Kader nominiert. Schon im Sommer galt Holtby als Wechselkandidat.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.