Bundesliga

Ibisevic gibt Bekenntnis zur Hertha ab

am

München – Gerüchte ranken sich, Vedad Ibisevic könne im Sommer 2017 nach China oder in die USA weiterziehen, zumal der Stürmer vor seinem Karriereende die USA selbst ins Spiel gebracht hatte. Doch Hertha kämpft um eine Vertragsverlängerung mit seinem neuen Kapitän – und Ibisevic selbst gab nun ein klares Bekenntnis ab.

Ibisevic: Gespräche laufen

„Die Gespräche mit dem Manager laufen. Im Moment sieht alles gut aus. Ich habe gesagt, dass ich gerne hier bleiben möchte!“, zitiert die Bild-Zeitung Ibisevic. Allerdings geht der 32-Jährige davon aus, dass die Gespräche sich noch ziehen. Unterschreibt Ibisevic im Winter einen neuen Vertrag? „Nicht unbedingt! Aber je früher das passiert, umso besser ist das – für beide Seiten. Alles andere wird sich jetzt zeigen“, sagte der Bosnier.

[inline-ad]

Knackpunkt Gehalt

Angeblich soll ein wesentlicher Faktor auch das Thema Geld sein. Ibisevic verdient offenbar rund drei Millionen Euro im Jahr, wovon Ex-Klub VfB Stuttgart rund 1,7 Millionen Euro bislang übernimmt. Ab Sommer 2017 muss die Hertha demnach ordentlich aufsatteln, um den Bundesliga-Topscorer (sechs Tore, drei Assists) zu halten.

Über Daniel Michel

Daniel Michel gründete im Dezember 2015 fussball.news. Der Münchner arbeitet seit zehn Jahren als Journalist. Zu seinen Stationen zählen u.a. die Portale von Sport1 und Eurosport. Außerdem war er für Sport-Medien innerhalb der Perform-Group tätig. Er ist Co-Herausgeber einer Buchreihe und Autor eines Buches über den FC Bayern ("Münchens wahre Liebe", riva-Verlag).

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.