2. Bundesliga

Ist Zimmers Formtief Schauertes Glück?

am

Julian Schauerte erlebte bei Fortuna Düsseldorf bislang eine Saison, in der er zwischen Bank, Tribüne und Feld pendelte. Er wirkte zuletzt bei den 2:1-Erfolgen gegen Sankt Pauli und den MSV Duisburg über die gesamte Spielzeit mit. Der ausgeliehene Konkurrent Jean Zimmer befindet sich hingegen im Formtief. Schauertes Glück?

Schauerte kämpft um einen neuen Vertrag bei der Fortuna, im Sommer läuft der Kontrakt des Rechtsverteidigers aus. Wird ausgerechnet der 29-Jährige noch ein wichtiger Faktor im Aufstiegsrennen? Trainer Friedhelm Funkel drückte nach der 3:4-Niederlage bei Jahn Regensburg die Notbremse und beorderte Schauerte zurück in die Startelf. Der kommt jetzt auf zwölf Einsätze – mit steigender Tendenz.

Zimmer im Formtief

Denn Konkurrent Zimmer steckt seit Wochen schon im Formtief. Der 100-fache Zweitligaspieler ist bis Saisonende ausgeliehen und muss wohl danach zum VfB Stuttgart zurückkehren. Nach starkem Start mit einem Treffer und drei Vorlagen in seinen ersten sieben Partien kam später nur noch ein Assist hinzu. Kann also „Teamplayer“ Schauerte seinen Platz verteidigen? „Jeder weiß, wie wohl ich mich in Düsseldorf fühle“, sagte er gegenüber rp-online. Der gebürtige Lennestädter wird wohl noch einige Spiele Möglichkeiten bekommen, sich zu zeigen.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.