Bundesliga

Juventus-Duo zur Eintracht? So ist der Stand

am

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Die Frankfurter Eintracht hat die Fühler bei der Suche nach neuen Spielern global ausgestreckt. Zuletzt gab es Berichte aus Italien, die über die Verpflichtung von Alberto Cerri und Stefan Sturaro spekulierten.

Nach Informationen der Frankfurter Rundschau sollen die beiden Akteure von Juventus Turin nicht auf der Liste der Eintracht stehen. Sturaro steht noch bis 2021 bei der „Alten Dame“ unter Vertrag und kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 19 Pflichtspiele. Der vierfache Nationalspieler konnte sich im prominent besetzten Mittelfeld des Meisters nicht durchsetzen und sucht mit 25 Jahren möglicherweise eine neue Herausforderung. In Deutschland bei den Frankfurtern wird er diese offenbar nicht finden.

Cerri überzeugt in der Serie B

Cerri hingegen war an den AC Perugia in die Serie B entliehen. Der 22-jährige bewies dort Torjägerqualitäten und durfte insgesamt über 19 Treffer und zwölf Vorlagen in 37 Pflichtspielen jubeln. Cerris Kontrakt bei Juventus läuft noch bis 2020, sein Marktwert wird auf 7,5 Millionen Euro geschätzt. Sein Debüt Serie A feierte er bereits mit 17 Jahren noch in Reihen für den AC Parma. Er wurde damals 15 Minute vor dem Ende der Partie gegen Pescara eingewechselt, am Endstand von 0:3 konnte aber auch er nichts mehr ändern.

Hrgota vor dem Absprung?

Die Eintracht wird sich dennoch nach einem neuen Angreifer umsehen müssen. Branimir Hrgota steht offenbar kurz vor einem Abgang zu Hannover 96. Berater Drazan Gilja will zunächst noch ein Gespräch mit dem neuen Trainer Adi Hütter führen. Doch die Verantwortlichen sollen sich bereits über einen Transfer, der der Eintracht rund eine Millionen Euro einbringen soll, geeinigt. Hrgota kam im Sommer 2016 ablösefrei von Borussia Mönchengladbach und konnte sich in der vergangenen Spielzeit bei acht Pflichtspieleinsätzen nicht gegen die Konkurrenz Sebastien Haller und Luka Jovic behaupten.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.