Bundesliga

Kacar teilt Seitenhieb gegen HSV aus – kommt Caldirola zum FCA?

am

München – Defensiv-Akteur Gojka Kacar hat fünf Jahre lang Höhen und Tiefen mit dem Hamburger SV erlebt. Nun ist er beim FC Augsburg unter Vertrag – hat aber noch einen Spruch zu seiner Zeit in Hamburg parat.

„Schwindelig vor lauter Höhen und Tiefen“

„Ich kann Innenverteidiger und Sechser spielen, kein Problem. Hauptsache, ich stehe auf dem Platz. In Hamburg war mir sechs Jahre lang schwindelig vor lauter Höhen und Tiefen. Jetzt bin ich in einem gesunden und stabilen Verein“, zitiert unter anderem die Augsburger Allgemeine Kacar bei seiner Präsentation. Der Serbe war beim HSV in sechs Jahren mal Stammspieler, mal aussortiert oder verliehen, mal Ergänzungsspieler – dazu machte er zwei Relegationen mit dem Traditionsklub mit und erlebte viele Trainer und Sportdirektoren.

Lob von Schuster

Nun aber will sich der 29-Jährige in Augsburg etablieren, weshalb er auch Angebote aus dem Ausland mit einem höheren Gehalt ausgeschlagen hat. Die Unterstützung der sportlichen Führung scheint er zu haben. Augsburg-Trainer Dirk Schuster betonte: „Er ist vielseitig einsetzbar. Er ist genau das, was wir gesucht haben. Darüber hinaus ist er ein Spieler mit sehr großer Erfahrung, der eine Mannschaft auch führen kann.“

[inline-ad]

Kommt Caldirola zum FCA?

Um Verteidiger Ragnar Klavan (Liverpool) zu ersetzen, sucht Augsburg einen weiteren Verteidiger. Im Gespräch soll Luca Caldirola sein. Er spielte in der vergangenen Saison auf Leihbasis für Darmstadt und unter der Führung von Coach Schuster, nun ist Caldirola wieder zu Stammverein Werder Bremen zurückgekehrt. Schuster erklärte: „Er ist ein interessanter Mann. Es gab aber bisher keine Gespräche. Wir sind aber nach wie vor mit allen Sinnen geschärft in der Bundesliga, aber auch im Ausland unterwegs, was diese Position betrifft.“

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.