Bundesliga

Kaiser gibt dem HSV einen Korb

am

Dominik Kaiser hat dem Hamburger SV eine Absage für einen Winterwechsel erteilt.

Kaiser will seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei RB Leipzig erfüllen und den Klub trotz Reservistenrolle nicht verlassen. „Ich sehe mich bei RB“, betonte er im kicker. „Und wenn nichts Außergewöhnliches passiert, wird das auch in der Rückrunde der Fall sein“, so der 29-Jährige. Der HSV hatte den Mittelfeldspieler bei der Suche nach einem neuen Mann ins Visier genommen.

Kaiser strebt keinen Wechsel an

„Es gab einen Kontakt, aber auch nicht mehr. Es gibt nichts Konkretes, mit dem ich mich auseinandersetzen müsste“, wurde Kaiser deutlich. Dabei wären die Einsatzchancen bei den Hanseaten deutlich höher. Walace will den Klub verlassen und Alban Ekdal fällt erneut aus. Kaiser kam in der Hinserie lediglich auf acht Pfichtspiele für RB und stand dabei 192 Minuten auf dem Platz.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist unter anderem für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das im März 2018 veröffentlicht wird.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.