Borussia Dortmund

Kann Schürrle die Zweifel an seiner Klasse beseitigen?

am

Andre Schürrle hat bei Borussia Dortmund bislang in anderthalb Jahren nicht nachweisen können, weshalb rund 30 Millionen Euro ausgegeben wurden. Im Winter wurde über einen Abgang nachgedacht, der Druck auf den Offensivmann erhöht. Die nächsten Monate unter Trainer Peter Stöger gelten als entscheidend für seine Zukunft in Dortmund. Nutzt er die Chance?

Erlebte Schürrle vor zehn Tagen im Duell gegen den 1. FC Köln seinen Durchbruch beim BVB? War der Siegtreffer zum 3:2 ein Dosenöffner und der Startschuss in eine doch noch erfolgreiche Zeit im Ruhrpott? Gegen den HSV spielte er erneut stark auf, seine Vorlage zum 2:0-Endstand auf Mario Götze zeigte das neu gewonnene Selbstvertrauen des Nationalspielers. Die Freunde freuten sich besonders, war es doch die erste gelungene Co-Produktion seit dem Sieg im WM-Finale gegen Argentinien.

Schürrle wirkt fit

Schürrle war damit in zwei Pflichtspielen bereits an so vielen Treffern beteiligt, wie in den zehn Partien zuvor. Dabei hat sich der Wechsel ins Ausland nur zerschlagen, weil die Verletztenliste des BVB immer länger wurde. Kann sich der 27-Jährige behaupten und festspielen, bevor sich der Kader wieder füllt? Er hat jetzt die nötige Zeit sich anzubieten – für weitere Einsätze und die Kader-Nominierung für die Weltmeisterschaft in Russland. Schürrle wirkt fit, spritzig und selbstbewusst. In der Hinserie fiel er wegen eines Muskelfaserrisses rund zwei Monate aus und fand danach im vorherrschenden BVB-Chaos keinen Platz.

Palace und Inter interessiert?

Sollte es in Dortmund nicht klappen, hat nach Informationen der englischen Zeitung The Sun der abstiegsbedrohte Klub Crystal Palace Interesse an einer Verpflichtung, auch der Name Inter Mailand fällt immer wieder. Oberste Priorität hat für Schürrle aber ein Verbleib beim BVB – schließlich spielt er im Ruhrpott mit seinen besten Freunden Götze und Marco Reus zusammen und besitzt noch Vertrag bis 2021.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist unter anderem für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das im März 2018 veröffentlicht wird.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.