International

Kenias Liga-Aufstockung von Gericht gestoppt

am

Kenias oberster Gerichtshof hat die Aufstockung der ersten Liga des Landes und die Einführung eines Lizenzierungssystems für rechtswidrig erklärt.

Kenias oberster Gerichtshof hat die Aufstockung der ersten Fußball-Liga des Landes und die Einführung eines Lizenzierungssystems für rechtswidrig erklärt. Das Gericht ordnete wegen Verstößen gegen die nationalen Gesetze und Bestimmungen des Weltverbandes FIFA und der kenianischen Dachorganisation FKF die Rückkehr zum vorherigen Meisterschaftsformat mit 16 statt zuletzt 18 Mannschaften an.

Gegen das Urteil des Gerichts, das mehrere durch die neuen Lizenzbestimmungen ausgebootete Klubs angerufen hatten, hat der FKF bereits Berufung beim Verfassungsgericht angekündigt. Die unabhängige Liga reagierte allerdings schon auf den Beschluss des obersten Gerichtshofes und schloss zwei Aufsteiger bis auf Weiteres wieder vom Meisterschaftsbetrieb aus.

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.