News

Wolfsburg trennt sich von Trainer Ismael

am

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich am Sonntag von Trainer Valerien Ismael (41) getrennt.

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich am Sonntag von Trainer Valerien Ismael (41) getrennt. Das gab der Tabellen-14. am Abend bekannt und kündigte an, voraussichtlich bereits am Montag einen neuen Cheftrainer zu präsentieren.

„Nach Abwägung aller Fakten und Umstände sind wir überein gekommen, dass die Trennung die richtige Maßnahme ist, um die Mannschaft in die Erfolgsspur zurückzuführen“, sagte Sportdirektor Olaf Rebbe: „Wir haben uns in der Entscheidungsfindung nicht in erster Linie von dem jüngsten Ergebnis gegen Bremen leiten lassen, sondern vor allem auch die Eindrücke und Resultate aus den letzten Wochen und Monaten in die Bewertung miteinfließen lassen.“

Ismael war durch eine 1:2 (1:2)-Heimniederlage im norddeutschen Abstiegsgipfel gegen Werder Bremen am Freitag verstärkt unter Druck geraten. Der Franzose hatte die Mannschaft erst am 18. Oktober von Dieter Hecking übernommen, der nach dem siebten Spieltag entlassen worden war. Ismaels Entlassung ist bereits der achte Trainerwechsel in der laufenden Saison.

Über fussball.news