Champions League

Klopp: „Mussten erstmals Glück in Anspruch nehmen!“

am

Der FC Liverpool erlebte intensive 90 Minuten im Halbfinalrückspiel der Champions League beim AS Rom (2:4). Trainer Jürgen Klopp war nach Abpfiff der Partie vor allem erleichtert darüber, sein zweites Endspiel als Trainer bestreiten zu dürfen. 

Die Mentalitätsmonster aus Rom sorgten auch gegen Liverpool dafür, dass es bis zum Ende der Begegnung spannend blieb. Die Reds konnten das Spiel trotz zwischenzeitlicher 1:0 und 2:1-Führung nicht frühzeitig entscheiden. Im Gegenteil: Der italienische Spitzenklub blieb permanent gefährlich und hatte Pech bei zwei Schiedsrichterentscheidungen. „Wir haben bislang eine außergewöhnliche Champions League-Saison gespielt und mussten diesmal das erste Mal das Glück in Anspruch nehmen“, gab Klopp gegenüber Sky zu.

Kritischer Jürgen Klopp

Liverpool verpasste es bei aussichtsreichen Kontersituationen für die Entscheidung zu sorgen, das Sturmtrio Mohamed Salah, Roberto Firmino und Sadio Mane kam – mit Ausnahme des ersten Tores – nur selten zur Geltung. „Es war unser schlechtes Spiel in der Champions League“, sagte Klopp und kritisierte das Verhalten im zweiten Durchgang. Dennoch überwog die Freude über den verdienten Einzug ins Endspiel. Nach dem 5:2 an der Anfield Road konnten sich die Engländer in der Schlussphase diverse Unkonzentriertheiten erlauben.

Liverpool empfängt Real

 

Am 26. Mai heißt der Gegner in Kiew Real Madrid. Die Königlichen, Champions League-Sieger der Jahre 2016 und 2017, mussten gegen den FC Bayern München (2:1/2:2) ebenfalls das Glück beanspruchen. Beiden Vereinen wird es für den Augenblick egal sein. Für Klopp ist es nach dem Finale 2013, als Borussia Dortmund nur denkbar knapp gegen den FC Bayern München in Wembley mit 1:2 unterlag, der zweite Versuch den Henkelpott in die Höhe stemmen zu dürfen.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.