Bundesliga

Köln erleidet gegen VfB Rückschlag

am

München – Der 1. FC Köln hat am 18. Spieltag der Bundesliga im Kampf um die Europapokal-Plätze einen Rückschlag erlitten. Gegen den VfB Stuttgart unterlag das Team von Trainer Peter Stöger trotz Führung mit 1:3.

Modeste verwandelt Strafstoß

Der VfB Stuttgart gewann beim Startelfdebüt von Kevin Großkreutz mit 3:1 beim 1. FC Köln. In einer ruppig geführten Partie ging der „Effzeh“ in der 1. Halbzeit durch Stürmer Anthony Modeste nach einem Foulelfmeter in Führung (19.). Georg Niedermeier hatte Marcel Risse im Strafraum zu Fall gebracht. Die Schwaben steckten aber nicht auf und kamen durch einen Treffer von Daniel Didavi nach 36 Minuten zum Ausgleich. Nach Wiederanpfiff brachte Timo Werner die Stuttgarter in Führung (51.), Christian Gentner entschied die Partie nach 83 Minuten endgültig zu Gunsten der Gäste.

[dppv_emotions]

Über Daniel Michel

Daniel Michel gründete im Dezember 2015 fussball.news. Der Münchner arbeitet seit zehn Jahren als Journalist. Zu seinen Stationen zählen u.a. die Portale von Sport1 und Eurosport. Außerdem war er für Sport-Medien innerhalb der Perform-Group tätig. Er ist Co-Herausgeber einer Buchreihe und Autor eines Buches über den FC Bayern ("Münchens wahre Liebe", riva-Verlag).

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.