Bundesliga

Kovac lobt Streich: „Kann nur in Superlativen von ihm reden“

am

Aus Frankfurt für fussball.news berichtet Reporter Christopher Michel

Wenn Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr) auf den SC Freiburg trifft, werden die Blicke auch an die Seitenauslinie wandern. Trainer Christian Streich ist vom kicker zum Mann des Jahres 2017 ausgezeichnet und von seinem Kollegen Niko Kovac hoch gelobt worden.

Auf einmal fing Kovac an zu strahlen und zustimmend mit dem Kopf zu nicken. Gerade wurde der Trainer bei der Pressekonferenz von fussball.news auf ein Foto angesprochen. Es zeigt den Kroaten und Streich, wie sie lächelnd das Feld gemeinsam verlassen und sich gegenseitige Anerkennung schenken. Kovac bestätigte diesen Eindruck und stimmte eine Eloge an: „Ich kann nur in Superlativen über ihn sprechen. Er ist authentisch und gibt wieder, wie er denkt und fühlt. Streich ist keine, der irgendwelche Masken aufsetzt. Er ist geradeaus und das gefällt mir so gut.“

Kovac schwärmt von Streich…

Dem Eintracht-Trainer gefällt allerdings nicht nur die menschliche Komponente an Streich, er bewundert auch dessen sportlichen Kompetenzen: „Was er in Freiburg leistet, ist für mich persönlich in der Bundesliga einzigartig. Christian ist der Trainer, der jedes Jahr mit so vielen Abgängen so viel erreicht. Da werden ihm mal eben zwei bis drei Spieler aus den Rippen geschnitten und er schafft es erneut, die Mannschaft mit seiner Leidenschaft und Emotionalität anzustecken.“ Diese drücke sich auch am Verhalten an der Seitenauslinie auf: „Da kann er sehr aktiv sein. Das bin ich aber auch, das gehört im Fußball dazu. Unsere Blicke werden sich bestimmt mal kreuzen, dann gibt es ein Augenzwinkern und dann geht es wieder weiter.“

… und prophezeit ein enges Spiel

Die Breisgauer haben sich nach schwierigem Start gefangen und stehen aktuell mit 19 Zählern vier Punkte vor dem von Werder Bremen belegten Relegationsplatz 16. „Wir wissen, dass mit Freiburg ein unangenehmer Gegner kommt. Sie haben am Ende der Hinserie Punkte geholt und Fortschritte gemacht. Es wird sicherlich wieder ein enges und intensives Spiel werden“, prophezeite Kovac.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist unter anderem für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das im März 2018 veröffentlicht wird.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.