Bundesliga

Kovac nach Niederlage bedient: „Da war gar nichts“

am

Niko Kovac hat die Leistung seiner Mannschaft nach der Niederlage beim VfB Stuttgart (0:1) scharf kritisiert. Der Trainer von Eintracht Frankfurt gab bei Sky an, er habe Redebedarf mit seiner Mannschaft.

„Da war gar nichts. Wir hatten keine Aggressivität, wir hatten kein Zweikampfverhalten, wir hatten kein Passspiel, wir hatten keine Schnelligkeit im Spiel, keine Passschärfe“, sagte der Kroate. Der 46-Jährige fasste die Unzulänglichkeiten seiner Mannschaft als „gebrauchten Tag“ zusammen. Der Eintracht war über die 90 Minuten kaum eine gefährliche Aktion vor dem Tor der Schwaben gelungen.

Kovac will sich Gedanken machen

Kovac deutete an, mit seiner Mannschaft über die Leistung sprechen zu müssen. Sie habe nicht umgesetzt, was sie sich vorgenommen hatte. „Wir müssen uns Gedanken machen, warum das so ist“, sagte er. Insbesondere kritisierte er die mangelnde spielerische Qualität in der Partie. „Wir wollten nicht die Bälle nach vorne schlagen, wir wollten Fußball spielen“, so Kovac. Mit der Niederlage verpasste Frankfurt den Sprung auf den zweiten Platz und könnte am Sonntag aus den Champions-League Rängen fallen. Je nach den Ergebnisse der Konkurrenten Schalke und Leverkusen.

Über Lars Pollmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.