News

Kruse wohl bald weg, Demirbay zu 1899 und Gbamin zu Mainz

am

München – Max Kruse steht offensichtlich kurz vor seinem Abgang. Hoffenheim schnappt sich einen Hamburger, Mainz einen Franzosen.

Demirbay will nicht zurück zum HSV

Kerem Demirbay (23) war zuletzt ein Jahr nach Düsseldorf ausgeliehen. Er wird nicht mehr zum Hamburger SV zurückkehren. Stattdessen wechselt der Mittelfeldspieler zur TSG 1899 Hoffenheim. „Kerem war in der abgelaufenen Saison eine der herausragenden Spielerpersönlichkeiten in der Zweiten Liga“, sagte Hoffenheims Direktor Profifußball Alexander Rosen dem kicker.

Mainz schnappt sich junges Talent

Hoffenheims Ligakonkurrent FSV Mainz 05 hat sich derweil die Dienste des französischen U-21-Nationalspieler Jean-Philippe Gbamin vom RC Lens gesichert. Der 20-Jährige hat einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben und soll rund 5 Mio. Euro kosten.

Kruse: Verhandlung statt Training

Der Wolfsburger Kruse nahm am Mittwoch nicht am Mannschaftstraining des VfL teil, er war freigestellt worden. „Er klopft eine Transfergeschichte ab“, erklärte Hecking dem Nachrichtenkanal Sky Sport News. Ein Wechsel des ehemaligen Nationalstürmers rückt offenbar immer näher.

 

Über Tobias Huber

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.