Europa League

Landeverbot in Amsterdam – Ajax-Fans fliegen nach Deutschland

am

Charterflugzeuge mit rund 1500 Ajax-Fans können nach dem Europa-League-Finale gegen Manchester United am 24. Mai nicht nach Schiphol zurückkehren.

Sieben Charterflugzeuge mit insgesamt 1500 Ajax-Fans an Bord, die ein Tagesrückflugticket von Amsterdam nach Stockholm gebucht haben, können nach dem Europa-League-Finale ihres Klubs gegen Manchester United am 24. Mai nicht zum Flughafen Schiphol zurückkehren. Stattdessen werden sie in Deutschland auf dem Flughafen von Weeze am Niederrhein landen und mit Bussen nach Amsterdam gebracht. Das berichtet die Tageszeitung De Telegraaf.

Der Grund: die niederländische Luftfahrbehörde „Airport Coordination Netherlands“ weigert sich, das Nachtflugverbot aufzuheben. Amsterdams Bürgermeister Eberhard van der Laan, die Flughafengesellschaft Schiphol und Ajax Amsterdam haben die Behörde vergeblich um eine Ausnahmegenehmigung gebeten.

Nach 21 Jahren steht Ajax Amsterdam wieder in einem europäischen Finale. Der niederländische Klub hat von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) 10.000 Eintrittskarten erhalten, die innerhalb von 24 Minuten ausverkauft waren.

Über fussball.news