Europa League

Leverkusen gewinnt auch daheim gegen Sporting

am

München – Bayer Leverkusen hat das Achtelfinale der Europa League erreicht. Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel gewann die Werkself auch das Rückspiel gegen Sporting Lissabon.

Leverkusen beginnt engagiert

Die Werkself startete gut. Bellarabi (6.), Calhanoglu per Freistoß (9.), Wendell und Kießling (12.) scheiterten mit ihren Schüssen entweder an ihrer Genauigkeit oder Gäste-Torwart. Sporting spielte gefällig, doch zu klaren Möglichkeiten kamen die Portugiesen nicht. In der 29. Minute ging Bayer in Führung. Calhanoglu bediente Chicharito mit einem Steilpass. Der Mexikaner legte den Ball rechts in den Strafraum zu Bellarabi. Der deutsche Nationalspieler zog nach innen und tunnelte d Rui Patricio und traf zum verdienten 1:0.

Ausgleich noch vor der Halbzeit

Die Fürhung hielt aber nur zehn Minuten. Sporting bereitete den Ausgleich über die rechte Seite vor. Nach einem Pass in die Mitte scheiterte zunächst Mane aus gut elf Metern an Leno. Doch den Nachschuss verwertete Joao Mario zum 1:1.

Wendell im Glück

Nach dem Seitenwechsel droht das Spiel in Richtung der Gäste zu kippen. Bayer hat zudem Glück, dass Wendell für eine klare Tätlichkeit nicht die Rote Karte sieht. Die Vorentscheidung fiel in der 65. Minute: Nach einem Zuspiel von Ramalho nahm Bellarabi Tempo auf und knallte den Ball aus rund 18 Metern Entfernung in den rechten oberen Winkel. Anschließend hatte Leverkusen die Partie wieder unter Kontrolle. Den Schlusspunkt setzte Calhanoglu. Nach einem weiten Schlag von Tah nahm er den Ball im Lauf perfekt mit und schoss die Kugel volley ins rechte obere Eck.


Wechsel:

Leverkusen:

46. Mehmedi für Brandt
63. Ramalho für Kießling
88. R. Kruse für K. Papadopoulos

Sporting:

63. Ruiz für Carlos Mané
67. Slimani für Gutierrez
78. Gelson Martins für Bruno Cesar


Schiedsrichter: Ruddy Buquet


Zuschauer: 26.585


Gelbe Karten: Mehmedi, Ramalho – Carvalho

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.