Bundesliga

Lisztes kehrt nach Bremen zurück

am

Krisztian Lisztes kehrt nach vielen Jahren Abstinenz vorübergehend zum SV Werder Bremen zurück.

Der ehemalige Fußball-Profi Krisztian Lisztes wird im Rahmen seiner Trainerausbildung für eine Woche bei Werder Bremen hospitieren. „Ich habe Frank Baumann gefragt, ob ich eine Woche bei Werder hospitieren darf, das hat sofort geklappt. Jetzt bin ich einige Tage in Bremen und möchte so viel wie möglich lernen und mitnehmen“, wird der Ungar auf der Bremer Vereinshomepage zitiert.

Jugendleiter bei Ferencvaros

Von 2001 bis 2005 kam er für die Grün-Weißen insgesamt in 114 Pflichtspielen zum Einsatz. Der heute 41-Jährige war für seine kompromisslose Art Fußball zu spielen über die Bundesliga hinaus bekannt. Lisztes, der nach seiner aktiven Karriere beim von Thomas Doll trainierten Klub Ferencvaros Budapest die Leitung des Nachwuchses übernahm, soll in den kommenden Tagen sowohl im Leistungszentrum des SVW als auch bei den Profis Erfahrungen sammeln.

Keine Anstellung in Bremen

„In erster Linie ist der Profibereich für meine Ausbildung wichtig, allerdings möchte ich mir auch über die gesamten Strukturen einen Überblick verschaffen. Darauf freue ich mich sehr“, so der ehemalige Profi. Ein Engagement am Osterdeich ist aber vorerst nicht geplant: „Momentan geht es für mich darum, mich weiter zu entwickeln. Daher habe ich aktuell keine Ambitionen oder Gedanken in die Richtung.“

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.