Bundesliga

Medien: Boateng bleibt bei Eintracht

am

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Über einen möglichen Abgang von Kevin-Prince Boateng wurde in den vergangenen Wochen häufiger spekuliert. Würde der Mittelfeldspieler nach Spanien zurückkehren? Sein Berater sagte bereits, dass der 31-jährige nächste Saison bei Eintracht Frankfurt spielen werde. Nach einem Gespräch mit Trainer Adi Hütter ist die Frage nach der Zukunft offenbar geklärt.

Boateng bleibt nach Sport Bild-Informationen über den Sommer hinaus bei der Eintracht. Der für die Hessen enorm wichtige Mittelfeldspieler führte ein langes Telefonat mit dem neuen Trainer und klopfte die Rahmenbedingungen ab. Wie zuvor bei Niko Kovac soll der Mittelfeldspieler weiterhin eine Sonderrolle einnehmen und unter der Woche in Ausnahmefällen dosiert trainieren, damit er am Spieltag Topleistung abrufen kann.

Toptransfer Boateng

Der gebürtige Berliner ist für die Eintracht in der abgelaufenen Spielzeit zum Toptransfer geworden. Boateng kam ablösefrei von UD Las Palmas und erfüllte die Erwartungen nicht nur – er übertraf sie! Er war der zentrale Baustein, der das Team leitete und alleine mit seiner Präsenz für ein „Upgrade“ auf dem Platz sorgte. An ihm führte kein Weg vorbei, Boateng brachte seine ganze Erfahrung ein und war somit auch im DFB Pokal-Finale gegen den FC Bayern München (3:1) neben Ante Rebic der Matchwinner.

Intern hoch anerkannt

Intern stärkte er seine Rolle, indem er zwei Wochen vor dem Endspiel das Gespräch mit seinem früheren Mitspieler Kovac suchte und darum bat, die Zügel im Training etwas schleifen zu lassen. Der Übungsleiter hatte mächtig angezogen und so wirkte das Team am 34. Spieltag beim Auswärtsauftritt gegen Schalke 04 (0:1) regelrecht platt. Im Finale gegen München explodierten die Frankfurter hingegen und konnten in der Schlussviertelstunde zulegen und die Begegnung für sich entscheiden. Auch durch Boateng, dessen Vertrag noch bis 2020 läuft. Vor allem im Hinblick auf die Dreifachbelastung wird seine Erfahrung erneut in vielen Momenten gefragt sein.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.