Bundesliga

Medien: FC Arsenal buhlt um Rosen und Zorc

am

Erstmals in der Geschichte von Arsenal London soll ein Sportdirektor installiert werden. Im Zuge dessen wandern die Blicke der Verantwortlichen offenbar in die Bundesliga, wo gleich zwei ambitionierte Manager für den vakanten Posten in Frage kommen.

Engländer berichten

Einem Bericht des britischen Mirror zufolge plant Arsenal London erstmals in der Vereinshistorie einen Sportdirektor zu installieren. Laut dem englischen Boulevardblatt sollen dabei sowohl Alexander Rosen als auch Michael Zorc in den Fokus des Premier-League-Klubs geraten sein.

Rosens Vertrag endet

Rosen hat neben Cheftrainer Julian Nagelsmann maßgeblichen Anteil daran, dass die TSG Hoffenheim die beste Saison der Vereinshistorie spielt. Zum Problem für die Kraichgauer könnte am Ende werden, dass Rosens Vertrag nur noch eine Laufzeit bis 2018 besitzt. Derweil ist nichts darüber bekannt, ob bereits Gespräche bezüglich einer Weiterführung der Kooperation stattgefunden haben.

Zorc unter keinen Umständen

Als weitere Kandidaten listet der Mirror Borussia Dortmunds Zorc und den früheren Arsenal-Spieler Marc Overmas. Zumindest bei Zorc werden die Gunners auf Granit beißen. Der Sportliche Leiter des BVB steht an der Strobelallee aktuell noch bis 2019 im Wort.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.