Borussia Mönchengladbach

Medien: Gladbach an Onyekuru interessiert?

am

Borussia Mönchengladbach hat mit einer insgesamt eher enttäuschenden Spielzeit den Einzug in den europäischen Wettbewerb verpasst. Um aus diesem Umstand kein dauerhaftes Problem zu machen, suchen die Klub-Verantwortlichen nach Verstärkungen. Laut Medienberichten aus Belgien könnten die Fohlen nun bei Henry Onyekuru fündig geworden sein.

Das meldet die Tageszeitung Het Laatste Nieuws. Demnach werde sich der Flügelspieler am heutigen Donnerstag mit Max Eberl treffen, um ein Leihgeschäft auszuhandeln. Der Nigerianer steht noch bis 2022 beim FC Everton in der Premier League unter Vertrag, verbrachte die letzte Saison auf Leihbasis beim RSC Anderlecht. Dem Bericht zufolge wird er weiterhin keine Spielerlaubnis in England erhalten. Grund ist die zu geringe Anzahl seiner Länderspiele für den afrikanischen WM-Teilnehmer.

Sticht Gladbach Anderlecht und Besiktas aus?

Demnach habe sich Everton bereits mit Anderlecht geeinigt, Onyekuru eine weitere Saison dort zu parken. Der 22-Jährige ziehe jedoch einen anderen Klub vor, da sein Verhältnis zu Trainer Hein Vanhaezebrouck belastet sei. Neben Gladbach sei auch Besiktas Istanbul an einer Verpflichtung des Angreifers interessiert, die Fohlen seien jedoch favorisiert. Onyekuru kam in der vergangenen Spielzeit auf neun Ligatreffer in 19 Partien, wirkte zudem in allen sechs Gruppenspielen von Anderlecht in der Champions League mit.

Über Lars Pollmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.