Borussia Mönchengladbach

Medien: Grifo-Transfer kurz vor dem Abschluss

am

Der Wechsel von Vincenzo Grifo befindet sich nach kicker-Informationen offenbar auf der Zielgerade. Der Mittelfeldspieler wird Borussia Mönchengladbach demnach verlassen und sich der TSG Hoffenheim anschließen.

Die Hoffenheimer haben sich demnach im Wettbieten gegen Hannover 96 durchgesetzt. Grifo stand bereits von Sommer 2012 bis Januar 2014 bei der TSG unter Vertrag und absolvierte in dieser Zeit zwölf Bundesligaspiele mit einem Treffer. Danach ging es für ihn bei Dynamo Dresden, dem FSV Frankfurt, SC Freiburg und anschließend Gladbach weiter. Bei der Borussia gelang ihm allerdings nicht der Durchbruch, vier Vorlagen in 17 Partien genügten nicht den eigenen Ansprüchen.

Grifo kann der TSG sofort helfen

Da Grifo noch einen Vertag bis 2021 besitzt und vergangenen Sommer sechs Millionen Euro gekostet hat, wird er kein „Schnäppchen“ für die TSG. Der Marktwert wird weiterhin mit 7,5 Millionen Euro geschätzt, die Borussia will die bezahlte Ablösesumme mindestens wieder kassieren. Für die Hoffenheim könnte der technisch hochbegabte Mittelfeldspieler ein zentraler Baustein in der kommenden Saison werden. Vor allem in seinen zwei Spielzeiten in Freiburg zeigte er seine großen Stärken: Spielwitz, Übersicht und eine überragende Schuss- und Flankentechnik.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.