Bundesliga

Medien: Guardiola will Thiago zu City lotsen

am

Manchester City steckt in einer seltsamen Situation. Das Team von Pep Guardiola dominiert seit Monaten die englische Premier League, spielt berauschenden Fußball. Am Ende der Saison sind der Meistertitel, der ihnen nur noch theoretisch zu nehmen ist, und der Ligapokal (3:0 Finalsieg gegen den FC Arsenal) dafür eigentlich zu wenig. Nächstes Jahr soll ein neuer Angriff auf die Champions League gestartet werden. Geht es nach englischen Medien, soll dabei Thiago Alcantara helfen.

Das berichtet das Boulevardblatt Daily Mail. Demnach habe Guardiola seinen ehemaligen Mittelfeldspieler vom FC Bayern als wichtiges Transferziel ausgemacht, um im alternden Mittelfeld der Citizens für neuen Schwung zu sorgen. Thiagos Landsmann David Silva, Yaya Toure und Fernandinho sind allesamt über 30 Jahre alt. Dank seiner Vielseitigkeit als Sechser, Achter und Zehner würde der spanische Nationalspieler gut ins Schema passen.

Thiago oder nix

Bereits 2013 hatte Guardiola seiner Bewunderung für den Mittelfeldmann mit dem legendären Spruch „Thiago oder nix“ Ausdruck verliehen. Der Katalane trainierte den Sohn des Brasilianischen Europa-Legionärs Mazinho bereits beim FC Barcelona. Auch wenn der 27-Jährige bestens mit Guardiola funktionierte, scheint ein Transfer abwegig. Bayern verlängerte im April 2017 den Vertrag mit dem Nationalspieler vorzeitig bis 2021. Wenn der verletzungsanfällige Spanier fit ist, spielt er eine wichtige Rolle für den Rekordmeister. In der laufenden Saison kommt er auf bislang 24 Einsätze in Pflichtspielen, in denen ihm sechs Treffer gelangen.

Über Lars Pollmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.