Bundesliga

Medien: Juventus bietet Schalke erneute Leihe von Höwedes an

am

Benedikt Höwedes hat eine Saison hinter sich, die er wohl gerne weitgehend vergessen würde. Zwar feierte der langjährige Kapitän von Schalke 04 die erste Meisterschaft seiner Karriere, doch zahlreiche körperliche Probleme warfen den Verteidiger immer wieder zurück. Dennoch scheint Juventus Turin an einer erneuten Ausleihe interessiert zu sein.

Dies berichtet das italienische Internetportal IlBiancoNero.com. Demnach sei die Alte Dame trotz der vielen physischen Probleme von Höwedes bereit, Schalke eine erneute Ausleihe mit Kaufoption anzubieten. Dabei soll es allerdings um geringere Summen gehen als im Sommer des Vorjahres. Hätte der Weltmeister von 2014 mindestens 25 Pflichtspiele absolviert, hätte Juve ihn dem Vernehmen nach für mindestens 13 Millionen Euro fest verpflichten müssen.

Vielseitigkeit wird geschätzt

Obwohl Höwedes gerade einmal drei Pflichtspiele für den italienischen Serienmeister absolvieren konnte, soll der weiterhin viel vom 30-Jährigen halten. Besonders schätze der Klub, so der Bericht, dessen Vielseitigkeit. Der 44-fache Nationalspieler kann in der Defensive sämtliche Rollen spielen, in Dreier- und Viererkette als Innen- oder Außenverteidiger spielen. Gerade rechts hinten könnte in der kommenden Saison nach dem Abgang von Stephan Lichtsteiner, dessen Vertrag nicht verlängert wurde, öfter Bedarf bestehen. Auf Schalke steht Höwedes, der auch beim VfL Wolfsburg im Gespräch sein soll, bis 2020 unter Vertrag.

Über Lars Pollmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.