England

Medien: Kroos bei Manchester United im Gespräch

am

Spätestens seit dem Aus im Achtelfinale gegen den FC Sevilla (1:2 nach Hin- und Rückspiel) steht Jose Mourinho bei Manchester United in der Kritik. Der Portugiese machte nach der Heimniederlage gegen die Andalusier das Fundament des Kaders, das er bei Amtsantritt übernommen habe, für das Ausscheiden verantwortlich. Dabei überging er flissentlich die horrenden Ausgaben, die die Red Devils unter seiner Führung getätigt haben. Nun soll die Sparschatulle erneut geöffnet werden. Im Fokus unter anderem: Weltmeister Toni Kroos.

Das berichtet das englische Boulevardblatt Sunday People. Demnach stehe der 28-Jährige am Kopf einer fünf Spieler umfassenden Wunschliste des exzentrischen Trainers. Kroos solle Paul Pogba ersetzen. Für den ehemaligen Transfer-Weltrekordhalter hatte Mourinho zuletzt wenig Verwendung. Allerdings rufe Real Madrid eine dreistellige Millionensumme für den Nationalspieler auf. Für United theoretisch kein Problem, doch warum sollte Kroos die Königlichen verlassen wollen?

Die weiteren Namen

Neben Kroos soll auch Mannschaftskollege Raphael Varane auf der Liste Uniteds stehen. Der französische Innenverteidiger würde demnach um die 80 Millionen Euro kosten. Als Alternative soll Marquinhos von Paris Saint-Germain gelten. Der brasilianische Nationalspieler, so das wilde Gerücht, wäre Teil eines Tauschgeschäftes, bei dem Pogba in sein Heimatland zurückkehren würde. In einem Schwung soll dann auch gleich Mittelfeldmann Marco Verratti den Weg von der französischen Hauptstadt ins Old Trafford finden. Zuletzt sei Mourinho außerdem an Linksverteidiger Alex Sandro von Juventus Turin interessiert. Der 27-Jährige erscheint noch als realistischster Name auf der ominösen Liste. United steht in der Premier League auf Rang zwei, trifft im Halbfinale des FA-Cup am 21. April auf die Tottenham Hotspur.

Über Lars Pollmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.