England

Medien: Özil kann sich Rückkehr zu Real Madrid vorstellen

am

München – Mesut Özil hat bei Arsenal London noch Vertrag bis 2018. Dennoch scheint der 28-Jährige eine Rückkehr zu seinem Ex-Verein Real Madrid nicht kategorisch auszuschließen.

Weiterhin Verbindungen nach Madrid

Dies geht aus einem Bericht auf die Marca hervor. In einem Interview mit dieser sagte Özil: „Ich fühle mich in London sehr wohl, aber im Fußball weiß man nie. Wir werden sehen, was in der Zukunft geschieht“. Auch nach seinem Wechsel hat der Mittelfeldspieler noch gute Verbindungen in die spanische Hauptstadt: „Ich habe noch immer Freunde dort. Die Real-Fans sind sehr loyal und liebevoll mir gegenüber. Viele schicken mir Nachrichten und bitten darum, dass ich zurückkehre“, so Özil, der von 2010-2013 bei den Königlichen spielte. Auch deswegen verfolgt der Weltmeister von 2014 die Entwicklung Reals noch sehr genau: „Wenn ich die Spiele von Real Madrid sehe, will ich, dass sie gewinnen – vor allem in der Champions League. Und wenn sie verlieren, bin ich auch etwas traurig.“

[inline-ad]

Auch bei Arsenal „glücklich“

Ob dies allerdings für einen Wechsel in die Primera Division ausreicht, das erscheint unwahrscheinlich, betonte Özil doch auch, dass er „sehr glücklich“ sei „bei einem solch großen Klub zu spielen, der unglaubliche Fans hat“, die ihn, genau wie die Anhänger der Königlichen, „ebenfalls sehr unterstützen“ würden. Sollten die Vertragsverhandlungen mit Arsenal, die seit Monaten laufen, indes am Ende scheitern, dann erscheint ein Wechsel im Sommer nicht unrealistisch. Denn 2017 hätte Arsenal die letzte Chance Transfererlöse durch seinen Spielmacher zu erzielen, ein ablösefreier Wechsel wäre wohl eher eine Überraschung.

Über Stefan Katzenbach

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.