2. Bundesliga

Mehrere Bundesliga-Klubs an Müller interessiert

am

Der vereinslose Nicolai Müller sorgt für viel Interesse innerhalb der Bundesliga. Hannover 96 und Eintracht Frankfurt sollen sich um den ehemaligen Hamburger bemühen.

Nach vier Jahren trennen sich die Wege des HSV und Nicolai Müllers. 2014 wechselte Müller vom FSV Mainz 05 nach Hamburg, in 88 Partien für die Rothosen gelangen ihm 33 direkte Torbeteiligungen. Der Rechtsaußen verkündete bereits seinen Abschied aus Hamburg, wohin seine Reise geht, verriet er allerdings nicht. Klar scheint aber zu sein, dass viele Vereine innerhalb der Bundesliga Interesse daran hätten, einen Spieler seiner Qualität ablösefrei zu verpflichten.

Interesse von Hannover und Frankfurt

Wie Sportbuzzer berichtet, sollen Hannover 96 und Eintracht Frankfurt ein Auge auf den 30-Jährigen geworfen haben. Hannover sucht nach den Abgängen von Martin Harnik und Felix Klaus nach offensiven Verstärkungen. Manager Horst Heldt soll sich bereits mit Müllers Berater Thomas Strunz getroffen haben. Der DFB-Pokalsieger aus Frankfurt hat mit Marius Wolf einen wichtigen Spieler auf Rechtsaußen an den BVB verloren, der durch Müller ersetzt werden könnte.

Über Marc Schwitzky

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.