Bundesliga

Monatelange Pause: Sprunggelenksbruch bei BVB-Nationalspieler Weigl

am

Für Fußball-Nationalspieler Julian Weigl ist die Saison beendet.

Für Fußball-Nationalspieler Julian Weigl ist die Saison beendet. Der defensive Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund erlitt am Samstag im Bundesliga-Spiel beim FC Augsburg (1:1) einen Bruch des rechten Sprunggelenks und wird drei bis vier Monate lang ausfallen.

„Das ist ein Verlust, den wir eins zu eins nicht kompensieren können“, sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel: „Wenn Julian in der Mitte spielt, ist der Ball von A nach B eine halbe Sekunde schneller da, als wenn er nicht spielt. Diese halbe Sekunde verschafft dir den Platz, den du benötigst, um einen Angriff zu Ende zu bringen und den Gegner zu bedrohen.“

Weigl (21) wird dem BVB im Saisonfinale gegen Werder Bremen am kommenden Samstag und im Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt am 27. Mai fehlen. „Wir versuchen eine Lösung für zwei Spiele zu finden, was sehr schwierig wird“, sagte Tuchel.

Auch Weigls Teilnahme am Confed Cup im Sommer (17. Juni bis 2. Juli) in Russland mit der Nationalmannschaft ist ausgeschlossen. „Ich bleib wie es auf meinem Tattoo steht POSITIV“, schrieb er jedoch zu einem Foto, das ihn mit Gips bis zum Knie im Mannschaftsflieger zeigt, bei Twitter. Dazu zeigte er seine Handgelenke, auf denen die Worte „Stay“ (rechts) und „Positive“ (links) tätowiert sind.

Über fussball.news