Bundesliga

Nachzahlung für Sanches? FC Bayern dementiert

am

Noch Anfang der Woche kursierten in portugiesischen Medien Berichte, wonach der FC Bayern demnächst für den im vergangenen Sommer verpflichteten Renato Sanches die erste Nachzahlung leisten muss. Inzwischen haben sich auch die Münchner zu Wort gemeldet.

Keine Nachzahlung fällig

Der FC Bayern muss beim nächsten Einsatz von Renato Sanches keine Nachzahlung an Sporting Lissabon leisten. Dies teilte der deutsche Rekordmeister in einer Pressemitteilung offiziell mit. Diese Darstellung sei schlichtweg falsch, heißt es: „Weder ist eine Nachzahlung beim nächsten Einsatz von Renato Sanches fällig noch in einem der darauffolgenden Spiele. Darüber hinaus wird der FC Bayern keine Informationen zu Vertragsinhalten bekannt geben.“

Falsche Berichte

Am Wochenanfang berichtete die portugiesische Tageszeitung Record davon, dass die Bayern beim nächsten Einsatz Sanches‘ eine erste Rate in Höhe von fünf Millionen Euro an Sporting überweisen müssen. Der 19-Jährige kam im vergangenen Sommer für einen Sockelbetrag von 35 Millionen an die Säbener Straße.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.