News

FIFA: Ein Jahr Sperre für Niersbach

am

München – Harte Strafe für Wolfgang Niersbach. Der ehemalige Präsident des DFB wurde von der FIFA für ein Jahr gesperrt.

Niersbach enttäuscht

„Dieser Entscheid trifft mich hart. Denn nach der mündlichen Verhandlung in Zürich war ich zuversichtlich gewesen, dass die Ethik-Kommission keine Sperre verhängt, sondern meinen Argumenten folgt, wonach es bei meinem Verschulden lediglich um eine verspätetete Meldung der kritischen Zahlungsflüsse zwischen dem Organisationskomitee der WM 2006 und der FIFA im Jahre 2005 ging, die mir im Sommer 2015 sukzessive bekannt wurden, und ein anderes Strafmaß festsetzt“, sagte Niersbach laut dem Online-Portal von Sport 1.

[inline-ad]

Verlust aller Fußball-Ämter?

Verurteilt wurde Niersbach nicht aber wegen der vermeintlichen Korruption in Zusammenhang mit der WM 2006. Stattdessen wurde ihm seine zögerliche Taktik zum Verhängnis. Er wollte die Affäre um das Sommermärchen erst intern lösen. Dies stellte jedoch einen Verstoß gegen Artikel 18 des Ethik-Codes der FIFA (Anzeige- sowie Mitwirkungs- und Rechenschaftspflicht) dar. Niersbach überlegt nun, Einspruch einzulegen. Sollte das Urteil rechtskräftig werden, würde Niersbach seine Posten bei der UEFA und FIFA verlieren.

Über Tobias Huber

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.