International

Nikolov zurück in die USA

am

München – Oka Nikolov und Eintracht Frankfurt. Dies schien eine für immer bestehende Kombination zu werden. Doch Nikolov hat inzwischen eine neue Heimat gefunden.

Neue Aufgabe in den USA

Vor kurzem hat der 41-Jährige einen Zwei-Jahres-Vertrag als Co-Trainer bei Philadelphia Union unterschrieben. „Ich habe nach der Spieler-Karriere vieles ausprobiert, um zu sehen, wohin mein Weg geht. Trainer zu werden, macht mir am meisten Spaß. Und Amerika mit der aufstrebenden Liga MLS ist eine Riesenchance für mich“, sagte Nikolov der Bild.

19 Jahre Keeper bei der Eintracht

Der Mazedoner, der jedoch in Deutschland geboren wurde, begann seine Profi-Laufbahn bei Eintracht Frankfurt im Jahr 1994. Die Rolle als Ersatzkeeper wurde er schnell los.1996 wurde er Stammtorwart, immerhin stolze fünf Jahre lang. Doch auch danach setzte sich Nikolov immer wieder gegen seine Konkurrenten durch. Im Mai 2013 bat er dann um Vertragsauflösung, um seinen Lebenstraum zu verfolgen. Er ließ seine Karriere bei Philadelphia als Ersatztorwart in der Major League Soccer ausklingen. Seine Hauptaufgabe war es Stammkeeper Zac MacMath zu fördern. 2014 wechselte er zu den Fort Lauderdale Strikers, bei denen er noch sechs Partien bestritt. Danach kehrte Nikolov nach Deutschland zurück.

Co-Trainer Mazedoniens

Im Anschluss versuchte sich der 41-jährige Familienvater an vielen Aufgaben. Unter anderem war er Honorartrainer der U19 des DFB und Co-Trainer der mazedonischen Nationalmannschaft. Nun hat es den gebürtigen Odenwälder wieder in sein Traumland USA gezogen.

[dppv_emotions]

Über Tobias Huber

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.