Bundesliga

Nimmt Kovac Mascarell mit zu den Bayern?

am

Mit der Verkündung von Niko Kovac als neuem Trainer hat der FC Bayern am Freitag die wichtigste Planstelle für die nächste Spielzeit geschlossen. Der Erfolgscoach von Eintracht Frankfurt kennt eine Ansammlung von so großen Stars, wie sie die Münchner im Kader haben, bisher nur von der Nationalmannschaft Kroatiens. In Hessen musste er aus geringeren Mitteln viel machen. Dies gelang zum Beispiel in der Personalie Omar Mascarell, den er laut der spanischen Sportzeitung AS nun mit zum Rekordmeister nehmen möchte.

Der Spanier ist von Real Madrid ausgeliehen, der Champions-League-Sieger der vergangenen beiden Spielzeiten besitzt eine Rückkaufoption. Medien in Spanien berichten seit Monaten, die Königlichen werden diese Option nutzen, den Mittelfeldspieler aber sofort gewinnbringend weiterverkaufen. Dem Bericht zufolge haben die beiden Halbfinal-Kontrahenten der Königsklasse bereits erste Gespräche über einen Transfer geführt.

Konkurrenzkampf

Auch wenn es keinen Seltenheitswert hat, dass neue Trainer ihnen bekannte Spieler mit zu einem neuen Job bringen, darf doch bezweifelt werden, ob die Bayern ernsthaftes Interesse am 25-Jährigen haben. Das zentrale Mittelfeld ist bestens besetzt, weit überdurchschnittliche Bundesliga-Profis wie Corentin Tolisso und Sebastian Rudy gelten beim Rekordmeister als Ergänzungsspieler. Mascarell kommt wegen einer langwierigen Fußverletzung erst auf fünf Saison-Einsätze für die Eintracht.

Über Lars Pollmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.