Bundesliga

Nun doch: Guirassy wechselt nach Köln

am

München – Nach kurzen Unstimmigkeiten klappt es doch: Der 1. FC Köln verpflichtet den französischen Stürmer Sehrou Guirassy vom OSC Lille. Er erhält einen Fünfjahresvertrag.

Medizinische Untersuchung folgt noch

Der 20-Jährige kommt vom französischen Erstligisten OSC Lille. Köln hatte sich seit Längerem in Verhandlungen mit Guirassy befunden, zuletzt war der Transfer jedoch aufgrund einer nicht näher definierten Verletzung des Stürmers ins Stocken geraten. Sehrou Guirassy war sogar nach Lille zurückgereist. „Der 1. FC Köln hat für seinen Neuzugang Sehrou Guirassy die notwendige medizinische Versorgung eingeleitet“, hieß es in der Mitteilung des FC nun.

Stöger: „Wir glauben an sein Potenzial“

Trainer Peter Stöger beschrieb Guirassy: „Sehrou Guirassy agiert geradlinig mit einem starken Zug zum Tor und ist überzeugend im Abschluss. Er ist ein Zentrumsspieler, der aber auch auf den Außen agieren kann. Seine zahlreichen Einsätze in den französischen U-Nationalmannschaften sind ein Beleg dafür, dass er gut ausgebildet ist. Wir wollen ihn als jungen Spieler  bei uns weiterentwickeln, wir glauben an sein Potenzial.“ In der Rückrunde der vergangenen Spielzeit war der physisch starke Angreifer an den französischen Zweitligisten AJ Auxerre ausgeliehen. Dort traf Guirassy acht Mal in 16 Spielen.

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.