Bundesliga

Olic auf dem Abstellgleis

am

München – Bei der gestrigen Niederlage des Hamburger SV stand Ivica Olic erneut nicht im Kader. Der 36-Jährige liebäugelte mit einem Wechsel im Winter, bleibt nun aber doch beim HSV.

Der Transfer-Wunsch ist geplatzt

Heute trainierte der Kroate eineinhalb Stunden mit den anderen Ersatzspielern, während die Stammspieler ausliefen. Nach mehreren Monaten hat er sich an diese Situation gewöhnt. Bis zum Sommer wird sich daran nichts mehr ändern. „Bei mir tut sich auch Montag nichts“, sagte ein enttäuschter Olic dem kicker im Hinblick auf einen erhofften Transfer.

Labbadia setzt nicht auf Olic

Bruno Labbadia hat den Glauben daran verloren, dass der 36-Jährige nochmal ein Faktor beim HSV wird. Auch die Winter-Vorbereitung änderte nichts daran. Der Hamburger besitzen zwar viele Probleme, Labbadia traut es dem Bundesliga-Routinier allerdings nicht zu diese zu lösen.

Das Karrierenende

Der Vertrag von Ivica Olic läuft am Saisonende aus. Es ist sehr wahrscheinlich, dass damit auch seine Karriere enden wird. Eine Enttäuschung für den 36-Jährige, der seine Laufbahn ursprünglich mit der Europameisterschaft beenden wollte. Ohne Spielzeiten beim HSV stehen die Chancen auf eine Teilnahme in Frankreich allerdings schlecht.

Über Marcel Pramschüfer