International

Perfekt: Liverpooler Rekordabgang Coutinho wechselt zum FC Barcelona

am

Es ist perfekt: Philippe Coutinho verlässt den FC Liverpool für die Rekordsumme zwischen 140 bis 160 in Richtung FC Barcelona. Somit hat der Brasilianer Ousmane Dembele in dieser Disziplin bereits wieder überholt.

Was im Sommer nicht klappte, hat jetzt funktioniert. Liverpool stellte sich nicht mehr quer und ließ Coutinho in Richtung Barcelona ziehen. Der Brasilianer steigt somit auf das Treppchen und nimmt die Silber-Medaille hinter Neymar (222 Millionen Euro) entgegen. Der offensive Mittelfeldakteur, der 2013 für rund 13 Millionen Euro von Inter Mailand zu den Reds ging, hat seinen Wert somit verzwölffacht.

Starke Bilanz

Coutinho bewies im letzten halben Jahr höchste Professionalität. Er nahm das nein seines Arbeitgebers hin und zeigte überragende Leistungen: In 20 Einsätzen kam er wettbewerbsübergreifend auf zwölf Treffer und neun Assists. Neben dem möglichen Wechsel nach Barcelona wird auch die Weltmeisterschaft in Russland eine Rolle gespielt haben.

Coutinho in der Champions League gesperrt

Die Katalanen wollten ihn ab sofort, obwohl er ihnen bis zum Sommer nur bedingt weiterhelfen kann. Coutinho hat bereits für Liverpool in der Champions League gespielt und ist für diesen Wettbewerb nun gesperrt. Dennoch gab es für die Bosse von Barcelona keine Zweifel daran, ihn zu verpflichten. Und die Reds? Die haben viel Geld auf dem Konto, aber einen Topspieler weniger. Im Ringen um die Champions-League-Plätze ist dieser Abgang für Trainer Jürgen Klopp ein herber Rückschlag.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist unter anderem für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das im März 2018 veröffentlicht wird.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.