Bundesliga

Personalie Embalo in Leipzig noch nicht vom Tisch

am

Bis zu 15 Millionen Euro soll RB Leipzig im vergangenen Transferfenster bereit gewesen sein, für Umaro Embalo zu zahlen. Der Transfer platzte am Ende aber. Im kommenden Sommer könnten die Roten Bullen einen erneuten Anlauf wagen.

RB Leipzig will sich auch in Zukunft mit jungen Talenten eindecken und diese langsam an das Bundesliga-Geschäft heranführen. Obwohl die Verpflichtung von Umaro Embalo, der noch bis 2019 bei Benfica Lissabon unter Vertrag steht, im Winter scheiterte, wollen die Roten Bullen im kommenden Sommer wohl einen erneuten Versuch unternehmen, das portugiesische Talent an den Cottaweg zu lotsen.

Kein billiges Unterfangen

Das Onlineportal Sportbuzzer schreibt vom weiteren Interesse der Leipziger. So könnten Ralf Rangnick & Co. nach der Saison einen wiederholten Anlauf unternehmen, Embalo einen Wechsel schmackhaft zu machen. Billig wird der 16-Jährige, den zahlreiche Großklubs umwerben, aber nicht. Zuletzt schaukelte sich die Ablöse auf bis zu 25 Millionen Euro in die Höhe.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.