Bundesliga

Pjaca-Zukunft geklärt

am

Durch seine Ausleihe zum FC Schalke 04 sollte Marko Pjaca Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln. Bei den Knappen hat der Flügelstürmer jedoch keine langfristige Zukunft.

Marko Pjaca wird ab der kommenden Saison wieder für Juventus Turin auflaufen. „Es war eine positive Erfahrung (auf Schalke; Anm. d. Red.) und ich bin überzeugt davon, dass ihm diese Monate etwas gebracht haben für die WM mit Kroatien und die kommende Saison mit Juventus“, erklärte sein Berater Marko Naletilic der italienischen Tuttosport.

Zwei Tore für Königsblau

Wegen einer schwerwiegenden Kreuzbandverletzung fiel Pjaca fast ein Jahr lang aus und sollte bei einem Topklub Spielpraxis sammeln. Im Winter wurde schließlich die Leihe zum FC Schalke 04 fixiert, für den der Kroate auf neun Einsätze mit zwei Toren kommt.

Juve-Vertrag bis 2021

„Er wollte natürlich mehr spielen. Deshalb kann er mit seinen Einsatzzeiten nicht zufrieden sein“, sagte Naletilic weiter. „Aber er ist ein cleverer Bursche und versteht, dass die Monate in Deutschland wichtig für seine Zukunft waren.“ An die Alte Dame ist Pjaca vertraglich noch bis 2021 gebunden.

Über Andre Oechsner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.