Bundesliga

Preisschild für Muto

am

Der Flirt zwischen Yoshinori Muto und dem VfL Wolfsburg nimmt konkrete Züge an. Der Japaner will den FSV Mainz 05 im Sommer verlassen.

Muto könnte die Rheinhessen nach Bild-Informationen 15 Millionen Euro verlassen. Der Kontrakt des Angreifers läuft noch bis 2019, im kommenden Sommer wäre der 25-jährige somit ablösefrei – ein Szenario, das Sportvorstand Rouven Schröder vermeiden will. Die Wolfsburger ihrerseits suchen zwei neue Stürmer, im Optimalfall bringen diese bereits Bundesligaerfahrung mit.

Ginczek weiter ein Thema

Neben Muto steht bereits Daniel Ginczek im Blickfeld der Niedersachsen. Der 27-jährige hat mit dem VfB Stuttgart eine starke Rückrunde gespielt, stand dabei allerdings häufiger im Schatten von Topangreifer Mario Gomez. Der gebürtige Arnsberger hat noch Vertrag bis 2020 bei den Schwaben, sein Marktwert wird auf rund 3,5 Millionen Euro geschätzt. Ginczek blieb zudem in der Rückserie der vergangenen Saison verletzungsfrei und erzielte insgesamt sieben Saisontore in 23 Bundesligaspielen.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.