Bundesliga

Puh…Lewandowski „pokert“ schon wieder

am

München – Am Mittwoch titelte die Sport-Bild, Robert Lewandowski werde in wenigen Wochen wohl eine Vertragsverlängerung von 2019 auf 2021 unterzeichnen. Daraus wird wohl nichts.

Lewandowski braucht Zeit

Denn Lewandowski sagte nun vor der Presse in München: „Ich habe immer gesagt, dass wir eine Lösung finden können. Aber das geht nicht so schnell. Wenn die Saison schon läuft, ist es nicht so einfach, denn für die Entscheidung braucht man etwas Zeit.“

Verhandlungen waren im Februar gestartet

Seit Februar ziehen sich die Gespräche, zwischenzeitlich warb der Lewandowski-Clan öffentlich für einen Wechsel zu Real Madrid, es folgte eine Kehrtwende. Aber die Finalisierung des Vertrags dauert an. Offenbar geht es vor allem um das Gehalt. Laut Sport-Bild soll Lewandowski ohnehin der bestbezahlte Spieler des FC Bayern werden, offenbar mehr als 15 Millionen Euro pro Jahr verdienen.

[inline-ad]

Real ist mit Transfersperre belegt

Lewandowski weicht jedoch aus und sagt: „Für mich ist es aktuell wichtiger, was ich auf dem Platz mache alle drei Tage! Bei dem Thema muss man dann manchmal ein bisschen warten.“ Beobachter waren davon ausgegangen, dass Lewandowski nun relativ schnell der Verlängerung zustimmen würde, da sein vermeintlicher Traumverein Real Madrid mit einer Transfersperre bis 2018 von der FIFA belegt ist.

Über Daniel Michel

Daniel Michel gründete im Dezember 2015 fussball.news. Der Münchner arbeitet seit zehn Jahren als Journalist. Zu seinen Stationen zählen u.a. die Portale von Sport1 und Eurosport. Außerdem war er für Sport-Medien innerhalb der Perform-Group tätig. Er ist Co-Herausgeber einer Buchreihe und Autor eines Buches über den FC Bayern ("Münchens wahre Liebe", riva-Verlag).

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.