Bundesliga

Randale: Polizei lässt HSV-Fans nicht nach Wolfsburg

am

Nach Randalen auf dem Hauptbahnhof in Hannover war die Reise für rund 400 Problemfans des HSV zum Spiel beim VfL Wolfsburg am Samstag schnell beendet.

Nach Randalen auf dem Hauptbahnhof in Hannover war die Reise für rund 400 Problemfans des Bundeslisten Hamburger SV zum Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg am Samstag schnell beendet. Die Polizei verhängte gegen die Chaoten ein sogenanntes Betretungsverbot für Wolfsburg und schickte sie zurück in die Hansestadt. Die HSV-Anhänger zündeten unter anderem bengalische Feuer im Bahnhof an.

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.