Bundesliga

Offiziell: Robben verlängert beim FC Bayern bis 2018: „Zweite Heimat“

am

Das Duo „Robbery“ geht in die Fortsetzung: Nach Franck Ribéry verlängerte nun auch Superstar Arjen Robben seinen Vertrag bei Bayern München.

Das Duo „Robbery“ geht in die Fortsetzung: Nach Franck Ribéry verlängerte nun auch Superstar Arjen Robben seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bei Bayern München. Der 32 Jahre alte Niederländer unterschrieb beim deutschen Fußball-Rekordmeister einen Einjahresvertrag bis Juni 2018.

„Ich bin glücklich, dass ich ein weiteres Jahr beim FC Bayern spielen werde. Der Verein gehört zu den besten der Welt und München ist für mich und meine Familie zu einer zweiten Heimat geworden“, sagte Robben. „Arjen ist auf seiner Position einer der besten Profis der Welt. Er spielt nun schon fast acht Jahre in München und ist in dieser Zeit ein wichtiger Bestandteil unseres Vereins geworden“, betonte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Robben war 2009 von Real Madrid zum FC Bayern gewechselt und bildet dort seitdem ein kongeniales Flügel-Duo mit Franck Ribéry, der Ende des vergangenen Jahres bis 2018 verlängerte. In 152 Bundesliga-Spielen für Bayern schoss Robben 82 Tore, gewann fünfmal den Meistertitel, viermal den Pokal und 2013 das Triple. Beim Champions-League-Triumph über Borussia Dortmund war der Kapitän der niederländischen Nationalmannschaft der Siegtorschütze.

Die Bayern stellen damit vor dem Ligastart am Freitag (20.30 Uhr/ARD und Sky) beim SC Freiburg weiter die Weichen auf eine erfolgreiche Zukunft. Zuvor hatte auch Torjäger Robert Lewandowski bis 2021 verlängert. Zudem sollen die Münchner auch die Kaufoption des von Juventus Turin bis Saisonende ausgeliehenen Kingsley Coman gezogen haben. Offen ist noch, ob die Münchner mit Routinier Xabi Alonso (35) verlängern.

Erst am Sonntag hatten die Bayern zudem die Transfers der Hoffenheimer Niklas Süle und Sebastian Rudy für den Sommer bekannt gegeben. Rudy kommt ablösefrei und erhält einen Vertrag bis 2022. Süle unterschrieb bis 2022. Der Innenverteidiger soll rund 20 Millionen Euro kosten.

Über fussball.news

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.