International

Ronaldo-Abschied bahnt sich an

am

Cristiano Ronaldo könnte seinen Worten nach dem Champions League-Finale Taten folgen lassen. Nach Informationen der portugiesischen Zeitung Record ist sein Abschied aus Madrid angeblich beschlossen. Doch was ist von diesen Gerüchten zu halten?

Jährlich ranken sich die Spekulationen rund um einen Abgang von Ronaldo. Der 33-jährige ist bei Real eine unumstrittene Größe und kämpft seit über einem Jahrzehnt mit Lionel Messi darum, wer der beste Fußballer der Welt ist. Diesmal nimmt ein Abgang tatsächlich konkrete Züge an. Als Hauptgrund gilt dem Blatt zufolge „ein gebrochenes Versprechen.“

Hat Perez ein Versprechen nicht gehalten?

Vereinspräsident Florentinio Perez soll ihm zugesichert haben, die Bezüge im Falle eines erneuten Sieges in der Königsklasse deutlich anzuheben. Passiert ist seitdem allerdings nichts mehr! Ronaldo scheint gekränkt, dass Dauerrivale Messi Topverdiener ist und sein Vertrag zuletzt beim FC Barcelona mit satter Gehaltserhöhung verlängert wurde. „Es war schön, bei Real Madrid zu sein. Ich werde in den kommenden Tagen sprechen und eine Antwort geben“, sagte der Europameister direkt nach Abpfiff des Finales gegen den FC Liverpool (1:3).

Noch keine Vereine bekannt

Wohin es Ronaldo zieht ist allerdings noch unklar. Sicher ist: Die Topmannschaften werden die Geldschatulle weit öffnen müssen, um ihn verpflichten zu können. Trotz hohen Fußballeralters ist der Angreifer körerlich noch immer topfit. Ronaldo konnte zwar im Halbfinale und Endspiel der Königsklasse nicht mehr glänzen, doch in den Monaten zuvor lieferte er konstant Weltklasseleistungen ab.

Über Christopher Michel

Christopher Michel arbeitet hauptberuflich als Journalist und ist u.a. für die Sportabteilung des Hessischen Rundfunks tätig. Für fussball.news ist er insbesondere als Reporter vor Ort für Eintracht Frankfurt, Mainz 05 und die deutsche Nationalmannschaft zuständig. Er ist Autor eines Buches über Eintracht Frankfurt ("Launische Diva", riva-Verlag), das hier bestellt werden kann: https://bit.ly/2J6EynZ

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.