News

Guardiola zu Sane-Transfer: „So viel Geld können wir nicht zahlen“

am

München – Das Transfertheater um Leroy Sane geht munter weiter. Nun haben sich Karl-Heinz Rummenigge und Pep Guardiola geäußert.

Guardiola: „Situation ist ein bisschen kompliziert“

„In diesem Moment habe ich keine Chance ihn zu holen. Weil Schalke viel Geld will und wir können dieses Geld nicht zahlen“, sagte der neue City-Coach am Mittwochabend im ZDF. „Vielleicht können wir in der nächsten Woche einen Deal machen. Ich weiß nicht, was passiert, aber in diesem Moment ist die Situation ein bisschen kompliziert“, legte Guardiola nach.

Rummenigge mahnt

Auch der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, der auch Interesse an Sane haben soll, äußerte sich im Rahmen des Testspiels gegen City (1:0). „Ein junger Spieler muss sich entscheiden, ob er seine Karriere finanziell oder sportlich planen will“, sagte er. „Ich glaube, es ist wichtig, dass man immer Platz für junge Spieler hat und dass die dann auch kontinuierlich spielen. Ich weiß nicht, ob das in diesem Fall gewährleistet wäre. Und dann kriegt man vielleicht wieder den Vorwurf, man hat einem Klub in Deutschland einen Spieler weggeholt, der vielleicht nicht sofort spielt“, so Rummenigge weiter.

Über Tobias Huber

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.