Borussia Dortmund

Sane bestätigt: Klopp wollte mich

am

Wie Manchester Citys Mittelfeldspieler Leroy Sane bestätigt, wollte Jürgen Klopp ihn bereits zu Borussia Dortmund und nach Liverpool lotsen. Der 22-Jährige entschied sich jeweils gegen die Angebote.

Er ist einer der aufstrebendsten Talente der Welt – Leroy Sane spielt eine tragende Rolle bei Manchester City und gilt als der Lieblingsschüler von Trainer Pep Guardiola. Wie der 22-Jährige nun erzählt, hätte er jedoch nicht unter dem Spanier, sondern unter Jürgen Klopp trainieren können. In einem Interview mit der Sun berichtet Sane von zwei Angeboten des deutschen Coaches.

Entschied sich gegen Liverpool und Dortmund

Demnach habe Sane vor seinem Abgang auf Schalke mit dem 50-Jährigen telefoniert, der großes Interesse an ihm hatte. „Bevor ich zu City wechselte, sprach ich mit ihm. Jürgen rief mich an. Er ist ein guter Typ, ein netter Typ – ehrlich“, so der neunfache deutsche Nationalspieler. Klopp soll jedoch bereits vor diesem Wechsel an dem deutschen A-Jugend-Meister gebaggert haben. „Es gab eine Zeit, als Klopp beim BVB war und ich noch in der Schalke-Jugend, zu der Dortmund mich wollte. Allerdings kam es für mich nicht infrage, bei einem Rivalen zu unterschreiben“, stellte Sane klar. In der laufenden Spielzeit ist der gebürtige Essener in 29 Pflichtspielen für Manchester City an 21 Toren direkt beteiligt gewesen. Sein Vertrag bei den „Citizens“ läuft noch bis 2021.

Über Marc Schwitzky

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.