Bundesliga

Schaaf: „Ich habe Frings gratuliert“

am

München – Als Coach von Werder Bremen trainierte Thomas Schaaf Torsten Frings insgesamt neun Jahre. Schaaf, der derzeit Angebote als Nationaltrainer und aus dem Ausland erhält, lobt seinen Ex-Schützling nun, die Aufgabe als Trainer von Darmstadt 98 angenommen zu haben.

„Das freut mich sehr, ich habe ihm gratuliert“, so Schaaf in der Bild-Zeitung. Er führte aus: „Er hat sich für diesen Beruf entschieden, da ist die Bundesliga ein wichtiger Schritt. Ein Job mit hoher Verantwortung. Es wird spannend, seinen Weg zu beobachten.“

Schaaf: „Schwere Aufgabe“

Doch rettet Frings Darmstadt vor dem Abstieg? Schaaf, Double-Sieger von 2004 mit Werder Bremen, sagte dazu: „Es ist eine sehr schwere Aufgabe, da muss man nur auf die Tabelle schauen. Erwartungen sind da, sonst hätte sich Darmstadt nicht für Torsten entschieden. Und wie schwer es für Trainer ist, hat die Hinrunde gezeigt.“ Mit sieben Trainer-Entlassungen sei das Bundesliga-Geschäft für Trainer ein hohes Risiko.

Was macht Schaaf?

Über seine eigene Zukunft sagte Schaaf: „Wenn eine Anfrage kommt, die mich reizt, werde ich genau überlegen.“ Zuletzt hatte er Hannover 96 in der Rückrunde 2015/16 trainiert, den Abstieg aber nicht abwenden können.

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.