1. FC Nürnberg

Schäfer: So bewertet er das Torhüter-Duell Bredlow – Kirschbaum

am

Raphael Schäfer hat im Sommer seine Karriere beendet. Die Club-Legende dient nun dem Verein als Torwart-Koordinator im Jugendbereich, hat aber weiter die Profi-Mannschaft im Blick.

Vor allem kann sich Schäfer in das Torwart-Duell zwischen Fabian Bredlow und Thorsten Kirschbaum einfühlen. Schäfer war mit am Transfer von Bredlow, der vom Drittligisten Hallescher FC stammt, beteiligt. Mit Kirschbaum trainierte er dagegen über mehrere Jahre gemeinsam beim FCN. Derzeit ist Bredlow die Nummer eins beim Club, weshalb sich Schäfer in seinem Einsatz für Bredlow bestätigt sieht. „Wir sind sehr zufrieden mit ihm. Wir wussten, dass er ein guter Torwart ist und sehr viel Potenzial hat. So wie er sich bisher gegeben und die Situation angenommen hat, hat er das sehr gut gemacht. Wir hoffen, dass wir ihn auf seinem Weg lange begleiten können“, sagte Schäfer dem kicker.

Zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort?

Dass Thorsten Kirschbaum zu Saisonbeginn der Stammkeeper war (elf Einsätze), aber ihm nun nur die Ersatzrolle bleibt, bedauert Schäfer. Er munterte jedoch seinen Ex-Teamkollegen auf: „Ich finde, Thorsten hat bisher eine gute Saison gespielt. Ganz nüchtern betrachtet, gehört er für mich definitiv zu den drei bis vier besten Torhütern in dieser Liga. Trotzdem ist es manchmal so – und das habe ich damals in Stuttgart selbst erlebt -, dass du zur falschen Zeit am falschen Ort bist. Von daher tut es mir für ihn persönlich leid, dass er es als Nürnberger Eigengewächs bisher nicht geschafft hat, die Leute so zu überzeugen, wie er es verdient hätte.“ Seit 2015 habe Kirschbaum einen schweren Stand im Profi-Team, so Schäfer, „weil es bei ihm anfangs selbst nicht gut gelaufen ist. Ich glaube, er müsste durchgehend auf einem extrem hohen Level spielen, damit die Fans ihn vorbehaltlos akzeptieren.“ Schäfer betonte: „Thorsten geht mit seiner Situation sehr gut um. Er sieht das Ganze sehr nüchtern und verhält sich äußerst kollegial.“ Er sei im Austausch mit Kirschbaum und er versicherte: „Wir brauchen ihn, und Thorsten ist ein ganz wichtiger Bestandteil dieser Mannschaft.“ So dürfe sich Konkurrent Bredlow nicht ausruhen und denken, dass er „das, was er wollte, nämlich zu spielen, erreicht hat. Er muss seine Leistung bestätigen, und wir alle erwarten uns bei ihm von Spiel zu Spiel eine gewisse Steigerung.“

Über Daniel Michel

Daniel Michel gründete im Dezember 2015 fussball.news. Der Münchner arbeitet seit zehn Jahren als Journalist. Zu seinen Stationen zählen u.a. die Portale von Sport1 und Eurosport. Außerdem war er für Sport-Medien innerhalb der Perform-Group tätig. Er ist Co-Herausgeber einer Buchreihe und Autor eines Buches über den FC Bayern ("Münchens wahre Liebe", riva-Verlag).

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.